Austragungsmodus


Vorgaben


Bei dem Turnier handelt es sich um ein Vorgabe-Turnier, das bedeutet, dass es keine Trennung nach Klassen oder Herren/Damen gibt.
Dafür muss der vermeintlich stärkere Spieler dem Gegner Punkte vorgeben.

Wie hoch ist die Vorgabe?
Die Höhe der Vorgabe richtet sich nach der LivePZ der Kontrahenten. Für Spieler ohne LivePZ wird ein vergleichbarer Wert ermittelt.

Wie erfahre ich die Vorgabe für mein aktuelles Spiel?
Welcher Spieler gegebenenfalls wieviel vorgeben muss, entnehmt ihr bei jeder Begegnung dem SchiRi-Zettel.

Wie funktioniert die Vorgabe beim 2-er-Team-Wettbewerb?
In den Einzeln wird die Vorgabe im direkten Vergleich der Einzelspieler berechnet.
Die Stärke des Teampartners hat also keinen Einfluss auf die Vorgabe beim Einzel.
Im Doppel wird die Vorgabe nach den gemittelten Stärken der Kontrahenten angesetzt.

Was bedeutet die Vorgabe jetzt für das Spiel?
Muss beispielsweise der Spieler A dem Gegner B drei Punkte vorgeben, so startet jeder Satz bei einem Spielstand von 3:0 für B.
Derjenige, der eine Vorgabe erhält, hier also B, hat außerdem im ersten Satz das Aufschlagswahlrecht, danach wird bei Satzbeginn wie üblich abwechselnd aufgeschlagen.


Kings-Cup


Samstag wird eine 2-er-Team-Konkurrenz nach dem Kings-Cup-System gespielt.
Dabei werden zuerst zwei Einzel ausgetragen. Bei einem Unentschieden entscheidet das Doppel.

Wie wird aufgestellt?
Der Spieler mit der höheren LivePZ wird automatisch auf Position Eins seines Teams gestellt, freies Aufstellen ist nicht möglich.

Beispiel:
Die Begegnung zwischen den Teams A und B verläuft also folgendermaßen: A 1 - B 1 und A 2 - B 2.
Nur wenn es danach nicht 2:0 für Team A oder Team B steht, wird A Doppel - B Doppel ausgespielt.


Marathon-Wertung


An beiden Spieltagen wird -wie üblich- der Spieler mit den meisten gewerteten Sätzen zum "Marathon-Mann des Tages" gekürt.


Prostrunde


Beim Einzel-Wettbewerb am Sonntag wird es wieder eine Prostrunde für diejenigen geben, die den Sprung in die Hauptrunde nicht geschafft haben.
Im Sinne einer Trostrunde spielen die Gruppendritten und -vierten im einfachen KO-System einen Sieger oder eine Siegerin aus.
Jeder Gewinn eines Matches in der Prostrunde wird mit einen Getränkegutschein für den Turnier-Imbiss belohnt. Dieser berechtigt bei der Einlösung zum Erhalt eines Freigetränks nach Wahl.
Die Gutscheine sind selbstverständlich an andere Teilnehmer übertragbar, falls man selbst einmal nicht zu sehr ins Schwitzen gekommen ist.